Xaver Felixberger
Alexandra Stepan
Frauke Formazin
Andre Wong, Khye Tak
Markus Titze
David Seeland
Anna Theresa Braun
Susanne Dreyer
David Seeland
Konstantinos Kontokostas
Patrick Ole Ohlbrock

Lehre

Auf Grund der schnellen Änderungen im Berufsbild müssen sich Forschung und Ausbildung vermehrt auf mittel- und langfristige einsetzbare Technologien und Systeme ausrichten. Dies bedeutet, dass der Schwerpunkt auf den Grundlagen und Prinzipien der einzelnen Programme liegt und ihnen eine gemeinsame Basis gegeben wird. Darüber hinaus ist das Erlernen der derzeit am Markt vorhandenen Softwaresysteme notwendig, denn sonst wäre die Lehre trockene Theorie ohne die Erfahrung der Anwendung.

Um diesen Fragen gerecht werden zu können, muss die Lehre in verschiedenen Facetten ausgelegt sein - die Vermittlung theoretischer Grundlagen, die praktische Auseinandersetzung mit verfügbaren Werkzeugen sowie die Diskussion und Nutzung tendenzieller Technologien. Die Zusammenarbeit mit Lehrstühlen innerhalb der Fakultät und mit anderen Wissensgebieten ist dabei essentiell, d.h. integrierte Lehrangebote, die sich mit den Schnittstellen zwischen analogen und digitalen Werkzeugen auseinandersetzen. Eine Architekturausbildung, die sowohl interdisziplinär praxisnah als auch forschungsorientiert ausgerichtet ist und theoretische und praktische Aspekte behandelt, versetzt zukünftige Architekten in die Lage, nicht nur verfügbare Werkzeuge sinnvoll in den Arbeitsprozess einzubinden und kritisch zu hinterfragen, sondern auch neue Wege und Lösungen nicht nur als Anwender, sondern auch als Mitgestalter zu beschreiten.

Informationen

Informationen zum Lehrangebot des Lehrstuhls für Architekturinformatik finden Sie auf den folgenden Seiten.

Wenn Sie weitergehende Informationen benötigen, können Sie diese auch in der Vorlesungszeit von Montag bis Donnerstag vormittags im Sekretariat (Raum 4167) oder in der Sprechstunde der Assistenten Dienstag nachmittags 14.00-17.00 (Raum 4167) erhalten.