3D-Laserscanner

Anhand des Laserscanners können gesamte Teilegeometrien erfasst werden. Sie messen sowohl Freiformflächen als auch Geometriemerkmale. Laserscanner werden an Koordinatenmessgeräten (KMG), Gelenkmessarmen, optischen KMG oder sogar Robotern eingesetzt. Die daraus resultierende digitale Kopie bildet das Rückgrat eines leistungsfähigen digitalen Prüfprozesses. So können Kontrollprozesse rationalisiert, die Zeit bis zur Markteinführung verkürzt und Entwicklungskosten gesenkt werden.

Der handgeführte 3D-Laserscanner hat ein hohe Bildrate und eine maximale Streifenbreite von 200mm, womit die Digitalisierung schneller durchgeführt werden kann. Ebenso ist dank der verbesserten Sensortechnik das Scannen verschiedener Materialien und Oberflächen möglich.

Betreut wird der 3D-Laserscanner von Lehrstuhl für Industrial Design: www.id.ar.tum.de

Datenblatt

Download